Sonntag, 31. Dezember 2017

Alles Gute für 2018... Hintergründe mit Filzstiften



Ich wünsche Euch einen guten Rutsch und viel Glück im neuen Jahr!

Der Hintergrund ist übrigens mit Filzstiften gemacht. Die meisten kennen das sicherlich.

Für die anderen:

Filzstift auf Folie auftragen, leicht mit Wasser besprühen und dann umdrehen und auf dem Papier hin und her drücken. Hier zwei Fotos auf normalem Papier.




Die Karte oben ist aus Aquarellpapier. Das funktioniert nach meinem Geschmack besser.


Hier gilt wieder wie schon neulich beim Tannenbaum: es geht mit allen wasserlöslichen Filzern, auch mit billigen vom Discounter. Ich habe beim Beispiel Edding brushpens benutzt, die haben wahrscheinlich etwas bessere Pigmente.

Viel Spaß damit!
Denise

Freitag, 22. Dezember 2017

Cheesecake- Cookies

Vielleicht nicht die allerschönsten Kekse, aber die schmecken!!!!!!!! Für mich die leckersten Plätzchen bislang in diesem Advent.


Das Rezept ist aus der Für Sie, von mir leicht abgewandelt.Klappt gut, nur dass ich viel weniger Belag gebraucht habe, als im Rezept angegeben.

Man braucht Teig, Belag und zum Verzieren Marmelade.

Für den Teig:
125 g Hobbits-Kekse mit Schokoboden
125 g Mehl
1 gestr. TL Backpulver
100 g weiche Butter
100 g Zucker
1Eiweiß.

Kekse zerbröseln und mit dem Rest zu einem Teig verarbeiten.

Für die Käsekuchenfüllung ( wie gesagt, bei mir blieb viel davon übrig)
175 g Doppelrahmfrischkase
50 g Puderzucker
1Eigelb
1Eßl. Zitronensaft und ein bisschen Schale
ein paar Spritzer Vanilleextrakt.

Alles verrühren.


Den Teig zu Kugeln kneten, mit dem Daumen eine Vertiefung formen, darin dann einen Klecks Belag und ein bisschen Marmelade nach Wahl drauf.

Kekse 15 bis 20 ( bei mir eher 20) Minuten auf 2. Schiene von unten bei 175 Grad backen.


Mit Krümeln im Mundwinkel
grüfft Denief




Samstag, 16. Dezember 2017

Tannenbaum DIY

Schon wieder ist fast ein Monat vorbei. Die Zeit ist angefüllt mit Weihnachtsvorbereitungen.

Heute will ich Euch zeigen, wie man mit Aquarellpapier, wasservermalbaren Filzstiften und einem Pinsel Papiertannenbäume malen kann.



Ihr legt ein paar Striche an, wie Ihr es auf dem Foto seht und es Euch farblich gefällt. Nach meiner Erfahrung ist es gut, wenn sich helle und dunkle Farbtöne abwechseln. Dann einfach von der Mitte aus nach außen vermalen. Wenn eine Stelle noch nicht gut aussieht, dann kann man im nassen oder trockenen Zustand noch mal nachlegen.

Ich finde Bäume mit Luft zwischen den Zweigen am schönsten. Als Stempeluntergrund können sie aber auch flächiger gemalt werden. Viel Spaß beim Nachmachen!

Einen schönen dritten Advent wünscht
Denise