Sonntag, 1. Juli 2018

Kreativer verrückter Sommer!

Alexandra Renke? Schöööon. Artjournal? Liebe ich. Mixed Media? Unbedingt!

Dreifach ja!!!

Mit Spaß, Farbe an den Händen und ganz viel Ideen mache ich mit im Sommerteam, ich freu mich!



Join us for one month of colours, paper, inspiration, techniques, mixed media and a whole lot of mojo.


Den ganzen Juli wollen wir Euch in die Welt der Artjournale einführen. Den Gesamtüberblick über alles, was das Team so anstellt, und wie Ihr auch mitmachen könnt, kriegt ihr übrigens auf Alexandras Seite in der Galerie.

Arbeiten in meinen Artjournalen (habe mehrere in Arbeit 😊)  bedeutet für mich:
  • Ausprobieren - ohne Anspruch auf ein fertiges Ergebnis, nur für mich
  • Kreieren als Tagebuchersatz, 
  • Farb-, Form-, Schrift- und Materialexperimente, 
  • Spielen, Spielen, Spielen, 
  • mittendrin aufhören können und an den nächsten Tagen weitermachen...
  • und das Ergebnis kann ruhig ein bisschen wild und abgeliebt aussehen wie hier.


Nach meiner Erfahrung sollte das Journal nicht zu perfekt und edel sein, damit das Anfangen und Benutzen leichter ist. Bei ganz schönen Büchern geht es mir schnell so, dass ich sie  "für gut aufhebe". Artjournale sind aber unbedingt und beherzt zu benutzen!
In der ersten Woche zeige ich Euch deshalb hier und auf Instagram ganz einfache "Binde"techniken. Auf den Inhalt der Seiten und den Prozess kommt es meiner Meinung nach mehr an als auf Buchbindetechnik in Perfektion. Die kann man für andere Projekte aufsparen.

Im Laufe des Julis gibt es hier außerdem kleine Minibücher zu sehen, Inspirationen für die einzelnen Seiten, viele Tipps und am 31.7. schließen wir alle das Projekt mit einen Bloghop ab und zeigen unsere bis dahin entstandenen Artjournale.

Ich hoffe sehr, dass ich Euch in den nächsten vier Wochen ein bisschen anstecken kann.

Bis Freitag, dann zeige ich Euch, wie Ihr ganz leicht Euer eigenes Journal machen könnt.

Bis dahin
Denise








Kommentare:

  1. Ich stimme dir vollends zu, wenn die Journals zu schön sind, traut man sich nicht anzufangen. Geht mir genauso. Ich bin sowas von gespannt auf deine Umsetzung und deine Anregungen;o) . GLG Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, sehe ich jetzt erst. Lieben Dank und das gebe ich gerne zurück.LG!

      Löschen