Samstag, 28. Januar 2017

So macht Bügeln Spaß - aus Servietten Designpapier herstellen

Es gibt soooooo viele schöne Papierservietten - viel zu schade zum schnöden Benutzen.

Im Netz habe ich diverse Anleitungen gesehen, wie man sie zu Designpapier verarbeiten kann.
Ich habe es ausprobiert und es funktioniert problemlos.

So kann das Ergebnis aussehen



Ihr braucht
  • Bügelbrett und -eisen,
  • Servietten- die oberste Lage
  • Trägerpapier ( z.B. Kopierpapier oder leichten Karton)
  • Backpapier zum Schutz des Bügeleisens und
  • Klarsichtfolie. 

Passt auf, dass das Backpapier größer als die Klarsichtfolie ist, damit das Bügeleisen sauber bleibt.


Folgendermaßen schichten:


Backpapier
oberste Lage Serviette
Klarsichtfolie
Trägerpapier
Backpapier
ggf. Karton für mehr Stabilität
----------------------------------------------------------
Bügelbrett



Bügeleisen auf mittel bis heiß einstellen, ganz normal bügeln. Die Klarsichtfolie schmilzt und verbindet damit nach wenigen Sekunden Serviette und Papier.


Zwei Tipps noch:

  • Das Papier später mit Schere oder Cutter schneiden geht wunderbar, mit dem Rollschneider leider nicht so, da reißt die Oberfläche manchmal ein.
  • In der Regel funktioniert nur die oberste Lage, bei manchen Servietten gibt aber auch die zweite Lage noch ein wunderbares Ergebnis, das könnt Ihr oben im Foto beim Baummotiv sehen: links ist die obere Lage, daneben zarter, aber noch gut erkennbar, die zweite Lage.

Dier Papiere eignen sich für abgestimmte Tischdekorationen, Stempeln, Karten herstellen, als Collagematerial für Art Journals und Bilder, Buchbinden etc..



Viel Spaß beim Ausprobieren
wünscht Euch
Denise

Kommentare:

  1. Huhu Denise,

    bügeln?
    Ne prima Idee :o))
    Bevor ich mich an's Werk mache, wollte ich Dich aber noch fragen:
    Welche Plastikfolie benutzt Du? Und: stinkt das nicht mördermäßig, wenn Plastik schmilzt? (Vielleicht besser auf der Terrasse mit ner Tasse Kamillentee? ;o)
    Liebe Wochenendgrüße
    Karin aus HU bei HH

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karin, ich nehme ganz normale Frischhaltefolie aus der Küche und es stinkt überhaupt nicht. Du kannst also sofort loslegen. Viel Spaß!!
      Denise

      Löschen
  2. Na, dann bin ich mächtig gespannt, ob es mir gelingt. Ich warte aber noch, bis die Sonne aufgeht ;o)
    Nen schönen Sonntag wünscht Dir
    Karin

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Denise, ich gleich noch mal: Also: Deine Roboter-Fragen (Beweisen Sie, dass Sie kein Roboter sind) sind echt der HAMMER! Kennst Du die? Ist der reinste Intelligenztest! Mal gucken, was ich jetzt gleich gefragt werde *hihi*.
    Mit Nachtschwärmgrüßen
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, schöne Grüße aus Frankfurt, bin grad auf der Messe. Also, das mit den Abfragen kann ich leider nicht sehen, ich hoffe, es ist nicht zuuuuu schlimm.
      Viele Grüße
      Denise

      Löschen